Brigitte Göring - Örgelifieber

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über uns
Brigitte Göring
aus Chur, GR
 
Unsere Energie-Nudel und Schottisch/Schnellpolka-Liebhaberin!

Im 2014 hat Brigitte ihr erstes Schwyzerörgeli gekauft und autodidaktisch die ersten Gehversuche auf dem doch recht komplizierten Instrument gemacht. Zu Beginn hatte sie aber wenig Zeit, sich seriös mit dem Instrument auseinanderzusetzen, da sie zu diesem Zeitpunkt mit den Churer Muulörgeler intensiv musiziert hat. Bis ein erstes Lied auf dem Örgeli ohne Noten vorgetragen werden konnte, verging somit ein ganzes Jahr.

Zwei Jahre später hat Brigitte allen Mut zusammengenommen und den Örgelikurs von Marcel Zumbrunn im Sommer 2018 im Montafon gebucht, um das Instrument etwas besser kennenzulernen. Nach dieser musikalischen Woche war sie vollkommen vom Örgelivirus angesteckt und hat so richtig mit örgele angefangen. Seither örgelt es bei ihr zu Hause beinahe jede freie Minute. Es ist gut möglich, dass sie weit nach Mitternacht, natürlich mit dem Digiörgeli damit "normale" Menschen schlafen können, bis in die späten Morgenstunden noch etwas austüftelt.

Verreisen ohne Örgeli kommt für sie inzwischen nicht mehr in Frage. Sogar auf den Calanda (2807 m ü. M.) musste es mit und sie hat den Berggängern ein kleines Ständchen gespielt. 

Brigitte bevorzugt eher schnellere Rhythmen wie Schottisch und Schnellpolkas, weiss aber, dass es auch noch andere Stilrichtungen und Taktarten gibt. Das kümmert sie aber nicht allzu fest, da Polkas zu Schnellpolkas werden und Walzer zu... naja ;-) 

Örgele macht ihr ganz einfach sehr viel Freude und es ist ein offenes Geheimnis, dass sie gewaltig mit Örgelifieber infisziert ist :-)


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü